Was ist ein sex-positiver Raum?

LL_18110_5526red



Der Berliner Choreograph Felix Ruckert definiert drei wesentliche Aspekte für einen sex-positiven Raum: Erlaubnis, Gestaltung und Öffentlichkeit. Die Ausstellung 'Ekstase' im Kunstmuseum ist ein konkretes Beispiel dafür, wie Sexualität in der Gesellschaft - in der Öffentlichkeit - diskutiert werden kann. Oben ein Bild aus unserem Vortrag 'la petite mort' am 7.11.2018 im Kunstmuseum Stuttgart. (Foto: die arge lola)