Hakomi® - Psychotherapie


Die Beziehung zu sich selbst gestalten


Achtsamkeitszentrierte Psychotherapie bedeutet:


Herauszufinden, was ich tue und warum ich es tue, was ich fühle und warum ich so fühle. Wie organisiere ich mich selbst - in meinem Verhalten, meinen Gefühlen, meinen Erinnerungen? Welche automatischen Abläufe organisieren mein Erleben und meine Handlungen? Wie steuere ich mein Verhalten? Wie reagiere ich auf meine Umwelt?


Warum Körperpsychotherapie?


Gespräche erlauben es, die persönlichen Erlebnissen und Erfahrungen zu erforschen. Der Körper dagegen bietet die Chance, das gegenwärtige Erleben zu wahrzunehmen. Alle Lebenserfahrungen sind nicht nur als Informationen im Gehirn gespeichert, sondern sind gleichzeitig auch in der körperlichen Struktur verankert. Emotionen sind körperliche Ereignisse und zugleich mit der eigenen Biografie verbunden.


Wie arbeitet Körperpsychotherapie?


Anhand eines Beispiels zeigt sich die Stärke des körpertherapeutischen Ansatzes. Ein Mensch ist hin- und hergerissen zwischen dem Wunsch nach Nähe und dem Wunsch nach Abstand. Nähe und Autonomie sind zwei grundlegende Bedürfnisse, die miteinander im Konflikt stehen können. Um diese Thematik genauer zu erforschen, bietet sich ein körpertherapeutisches Experiment an.

Wir probieren es aus! Wie nahe möchte ich dem anderen Menschen kommen? Wieviel Abstand ist für mich richtig? Das Körpergefühl gibt eine unmittelbare Rückmeldung, ob mir jemand gerade zu nahe kommt. Die Kombination von Achtsamkeit und körpertherapeutischem Experiment erlaubt es somit genau zu erforschen, wie viel Nähe oder wie viel Distanz ein Mensch braucht, um sich wohl und sicher zu fühlen. Das erlaubt wiederum Zusammenhänge zu Konflikten im Alltag, im Umgang mit sich selbst oder anderen, herzustellen und besser zu verstehen.
Finde heraus, was Du willst. Und lerne, dafür einzustehen

Warum sich Psychotherapie lohnen könnte…


Die klassische Vorstellung, dass Psychotherapie nur zur Behandlung von Krankheit nötig ist, wird immer mehr ersetzt. Der heutige Ansatz der Psychotherapie geht weg von der Idee der Krankheit und hin zur Unterstützung - zur Unterstützung darin, ein 'ganzer' Mensch zu werden. Krisen sind normale Durchgangsstadien des Lebens. Krisen sind Anlässe zum Innehalten, zum Rückblick und zur Veränderung. Und damit sind Krisen die Wegbereiter des persönlichen Wachstums. Die Therapie unterstützt Sie darin:

  • Das eigene Fühlen und Verhalten besser verstehen

  • Achtsamkeit für sich selbst entwickeln

  • Stress zu bewältigen

  • Entscheidungen zu treffen

  • Persönliches Wachstum und Selbstentfaltung


Erstgespräch
Was wollen Sie erreichen und welche Möglichkeiten gibt es dazu? Dies wird im Erstgespräch besprochen. Sie lernen mich kennen und stellen Ihre Fragen. Wie es dann weiter geht, entscheiden Sie!


Sprechzeiten in Karlsruhe
Montag - Samstag
8:30 - 18:30 Uhr
nach Vereinbarung


Kosten

130 EUR für 100 Minuten,
105 EUR für 75 Minuten,
75 EUR für 50 Minuten.
Psychotherapie wird von privaten Kassen teilweise erstattet. Sie bezahlen privat und reichen die Rechnung bei Ihrer Kasse ein.

Häufige Fragen zur Psychotherapie

Welche Themen behandelt die Psychotherapie?
Typische Themenbereiche, die durch eine Psychotherapie behandelt werden können:

  • Depressive Stimmung

  • Antriebslosigkeit, Erschöpfung

  • Schlafstörungen

  • chronische Krankheiten

  • funktionelle Störungen oder Schmerzen

  • Stress, Unruhezustände

  • Ängste oder Zwänge

  • Unsicherheit oder Selbstwertstörung

  • Sucht (Rauchen, Alkohol, Internet, ...)

  • allgemeine Krisensituationen


Körperorientierte Psychotherapie kann bei psychosomatischen Krankheiten - also Erkrankungen, bei denen eine Verbindung zwischen den körperlichen Symptomen und dem seelischen Erleben besteht - eine gute Unterstützung bieten.
Wie ist der Ablauf der Psychotherapie?
Sie können mich jederzeit anrufen. Wenn ich mich in Beratungsgesprächen befinde, registriert der Anrufbeantworter Ihre Nachricht. Sie können mir auch eine Email senden oder das nebenstehende Kontaktformular nutzen. Ich antworte meist innerhalb weniger Stunden und werde Ihnen schnellstmöglich einen Termin vorschlagen.

Sie erhalten in den meisten Fällen innerhalb einer Woche einen Termin. Das bedingt allerdings, dass auch Sie zeitlich flexibel sind. Ansonsten dauert es vielleicht etwas länger.

Der erste Termin dauert 75 Minuten. In dieser Zeit lernen wir uns kennen, besprechen das Organisatorische, und werden vor allem direkt in die Arbeit einsteigen. Sie bestimmen, was in diesem ersten Termin auf den Tisch kommt. Am Ende steht das Ziel, Klarheit über die Optionen und das weitere Vorgehen zu haben.

Die Geamtdauer der Therapie ist flexibel. Sie entscheiden selbst darüber, wann es genug ist.

Der Abstand zwischen den Sitzungen beträgt meist 2 - 4 Wochen. Das legen wir gemeinsam fest, ebenso wie die Sitzungsdauer von 50 Minuten, 75 Minuten.

Alles, was wir miteinander besprechen, wird vertraulich behandelt.
Wer übernimmt die Kosten?
Die Praxis ist eine Privatpraxis. Sie müssen die Behandlung zunächst selbst bezahlen.

Für psychotherapeutische Leistungen ist die Abrechnung mit privaten Krankenkassen möglich. Im Einzelfall sollten Sie das vorab mit Ihrer privaten Krankenversicherung besprechen. Die Abrechnungsziffer ist die 19.2 nach der GeBüH.

Eine Abrechnung mit gesetzlichen Krankenkassen ist nur im ausservertraglichen Kostenerstattungsverfahren möglich. Hier gelten besondere Vorraussetzungen. Unter anderem, müssen Sie vor der Behandlung den Nachweis erbringen, dass Sie keine Therapieplatz bei einem kassenzugelassenen Therapeuten bekommen haben. Diesen Nachweis erbringen Sie, indem Sie sich die Namen und Adressen von 3-5 kassenzugelassenen Therapeuten notieren, deren Wartezeit länger als 2-3 Monate ist. Mit diesen Namen stellen Sie bei Ihrer Kasse einen Antrag auf Kostenübernahme einer Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz gemäß § 13 II SGB V.
Was ist die Hakomi® - Methode?
Das HAKOMI®-Training Psychotherapie ist von den Psychotherapeutenkammern in Bayern, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Hamburg und Berlin als Curriculare Fortbildung akkreditiert.

Die HAKOMI®-Methode ist ein tiefenpsychologisch fundiertes Verfahren der Psychotherapie. Grundlage dieser Methode ist die Selbsterforschung durch innere Achtsamkeit. Es handelt sich um einen experientiellen (erfahrungsorientierteen) Ansatz, bei dem das gegenwärtige Erleben in den Vordergrund rückt.

Die HAKOMI®-Therapie umfasst Gespräche, Übungen zur achtsamen Selbstexploration und körpertherapeutische Experimente.
Wieso Körperpsychotherapie?
Aktuelle Forschungsarbeiten belegen, dass die Wirksamkeit einer psychotherapeutischen Behandlung weitaus mehr von der persönlichen Beziehung zwischen Klient(in) und Therapeut abhängig ist als von der Methode, die der jeweilige Therapeut anwendet. Jedoch zeigen gerade die neuesten Ergebnisse der Neuropsychologie, der Neuroanatomie und Neurophysiologie, dass die körperorientierten Methoden in besonderer Weise die Einheit von Geist und Körper berücksichtigen und einen Königsweg der Veränderung und Heilung darstellen.

Gehirn und Körper sind untrennbar miteinander verbunden – nicht nur anatomisch, sondern auch durch ihre gemeinsame Entwicklungsgeschichte. Und weil die im Laufe des Lebens gemachten Erfahrungen immer auf beiden Ebenen – im Gehirn und im Körper – strukturell verankert sind, bleibt jede psychotherapeutische Intervention, die den Körper nicht mit einbezieht, nur eine Teilbehandlung.Gerald Hüther, Prof. für Neurobiologie

Schreiben Sie mir

Miteinander in Kontakt


In meinem Newsletter gebe ich regelmässig Impulse zur den Kernthemen der Praxis: Beziehung, Kommunikation, Achtsamkeit, Nähe, Sexualität und intime Begegnung. Außerdem werden sie immer aktuell informiert über Vorträge und Workshopangebote in Karlsruhe oder außerhalb. Ich berichte vom Training für Achtsamkeit in Beziehung von Halko Weiss (H.E.A.R.T. - Hakomi-Embodied-and-Aware-Relationships-Training) und anderen therapeutischen Ansätzen wie dem Crucible Approach von David Schnarch (Intimität und Verlangen).

Abonnieren sie den Newsletter - so bekommen sie die Neuigkeiten ins Haus.
In jedem Newsletter findet sich ein Link, um den Bezug unkompliziert zu beenden.
Qualität

Seit 2003 zugelassen als
Heilpraktiker (Psychotherapie)

Europäisches Zertifikat
für Psychotherapie (ECP)

Autor & Dozent
Kontakt

Volker Kalmbacher
Sophienstraße 169
D-76185 Karlsruhe

Telefon 0721 9554612
kontakt@kalmbacher.com